Baulmann
 
 
off
on
 
 
 
 
 
InterContinental, Düsseldorf

An der repräsentativen Königsallee – der „Kö“ – bietet das InterContinental Düsseldorf Fünf-Sterne-Superior-Niveau. Auf die Großzügigkeit des von Platanen gesäumten Boulevards nimmt Andrè Behncke – dessen Handschrift auch das Interieur so renomierter Adressen wie des InterContinental Resort Berchtesgaden und des Schlosshotels Elmau trägt – thematisch und farblich Bezug. So bemüht Andrè Behncke im Restaurant die Farbe Rot.

Maßgeblich mitgetragen wird die dort inzenierte Atmosphäre von den beiden ovalen, weinroten Decken-Leuchten von Baulmann. Das Highlight der großzügigen Lobby ist eine vier Meter hohe Leuchte, die Andrè Behncke exklusiv für das Haus entworfen und die Firma Baulmann realisiert hat. In Form eines überdimensionan Mobiles schwebt die Lichtskulptur mit acht Leuchtkörpern in der Hotelhalle – ein beeindruckender Blickfang, der die 15 Meter hohe Halle nach oben hin definiert und zugleich für perfekte Beleuchtung sorgt. Inspiriert ist die Licht-Kreation durch die Mobiles des US-amerikanischen Bildhauers Alexander Calder (1898-1976), der als Hauptvertreter der Mobiles bekannt ist.

 
Auswahl Projekte
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Quelle / Link: http://baulmann.com/Projekt/22/InterContinental,%20D%C3%BCsseldorf